Sprungmarken

Servicenavigation

       

Hauptnavigation

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Prof. Dr. Ingo Wegener
* 4.12.1950
† 26.11.2008
Nachruf/Obituary

Lehrstuhl Informatik 2


Das Schriftenverzeichnis/List of publications

Eine Liste aller Lehrveranstaltungen:

 

 

1976-81

1982-87

1988-93

1994-99

2000-2008

Liste aller betreuten Diplomarbeiten

Liste aller betreuten Dissertationen und Habilitationen

Wissenschaftl. Werdegang

  • Abitur: 16.5.1969 in Bremen.
  • Diplom: 15.1.1976 in Bielefeld (mit Auszeichnung). Titel der Diplomarbeit: Diskrete Suchprobleme, in Mathematik.
  • Promotion: 23.2.1978 in Bielefeld (mit Auszeichnung). Titel der Dissertation: Boolesche Funktionen, deren monotone Komplexität fast quadratisch ist, in Mathematik.
  • Habilitation: 5.2.1981 in Bielefeld, in Mathematik.
  • Professuren: Gastprofessur und C3-Professur in Frankfurt am Main (1.10.1980-13.8.1987), C4-Professur in Dortmund (seit 14.8.1987), weitere C4-Rufe nach Würzburg (1983) und Koblenz (1990).

Ämter

  • DFG: Gewählter Fachgutachter für Theoretische Informatik (1992-1996 und 1996-2000), davon 1996-2000 als Vorsitzender des Fachausschusses für Informatik.
  • GI: Sprecher der Fachgruppe Theoretische Informatik (1989-1991), Mitglied und stellv. Vorsitzender des Fachausschusses Theoretische Informatik (1991-1994), Fachbereichssprecher Theoretische Informatik und Präsidiumsmitglied (1994-1996).
  • Jugend forscht: Mitglied der Bundesjury Mathematik/Informatik (1989-1998, 2003-2005), Vorsitz 1993-1996, 2003-2005.
  • Bundeswettbewerb Informatik: Vorsitzender des Auswahlausschusses (1995 - 2001).
  • IFBI Schloss Dagstuhl:  Mitglied des wissenschaftlichen Direktoriums (2002 -2005).
  • Teubner Verlag: Herausgeber der Lehrbuchreihe "Leitfäden der Informatik" (ab 2003).
  • SFB 531:  Stellv. Sprecher (2000-2004), Sprecher (2004-2008).
  • Wissenschaftsrat: Mitglied (ab 2004).
  • EATCS: Mitglied des Council (ab 2005).
  • PC Chair bei ICALP 2006, Track A.

Ehrungen

  • Univ. Dortmund: Universitätsmedaille für ausgezeichnete Lehre, 1994.
  • Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften: Mitglied seit 2001.
  • acatech - Konvent für Technikwissenschaften der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften, Mitglied seit 2002. Ab 1.1.2008: Deutsche Akademie der Technikwissenschaften.
  • Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina: Mitglied seit 2004.
  • Auszeichnung der Gesellschaft für Informatik als GI-Fellow, 2004.
  • Gesellschaft für Informatik: Verleihung der Konrad-Zuse-Medaille, 2006.
  • Univ. Dortmund: Universitätsmedaille für den Lehrstuhl für ausgezeichnete Lehre, 2007.

DFG-Projekte:

  • Komplexität Boolescher Funktionen: 1984-1988.
  • Projekt im Schwerpunktprogramm "Datenstrukturen und effiziente Algorithmen":
    Komplexität paralleler Rechner (mit F. Meyer auf der Heide): 1986-1991.
  • Komplexität und Struktur: 1988-1992.
  • Algorithmisches Lernen: 1992-1996.
  • Binary Decision Diagramme: 1993-1997.
  • Projekte im SFB 531 "Design und Management komplexer technischer Prozesse und Systeme mit Methoden der Computational Intelligence":
    • Analyse und Design Evolutionärer Algorithmen und interagierender Automaten für Optimierungsprobleme (mit H.P. Schwefel):1997-1999.
    • Theoretische Grundlagen für Evolutionäre Algorithmen, Genetische Programmierung und Neuronale Netze: 1997-1999.
    • Design evolutionärer Algorithmen und interagierender Automaten für Optimierungsprobleme und ihre theoretischen Grundlagen (mit H.P. Schwefel): 2000-2002.
    • Theoretische Analyse evolutionärer Algorithmen und genetischer Programmierung: 2000-2002 und 2003-2005 und 2006-2008.
    • Adaptation und Dynamik in evolutionären Algorithmen (m. H.G. Beyer und H.P. Schwefel): 2003-2005.
    • Neuere Varianten evolutionärer Algorithmen (m. Th. Jansen): 2006-2008
  • Komplexität Boolescher Funktionen in nichtuniformen Berechnungsmodellen: 1997-2000.
  • Projekt im SFB 475 "Komplexitätsreduktion in multivariaten Datenstrukturen":
    • Komplexität und Algorithmen in der Statistik (m. U.Gather): 2000-2003 und 2003-2006.
  • Branchingprogramme und BDDs: Komplexität und Effiziente Algorithmen: 2000-2003.
  • Projekt im Schwerpunktprogramm "Algorithmik großer und komplexer Netzwerke":
    • Effiziente Algorithmen für Probleme auf implizit, insbesondere durch BDDs beschriebenen Netzwerken: 2001-2007.
  • Theoretische Analyse der Robustheit stochastischer Optimierungsprozesse: 2005-2008.

Weitere Projekte:

  • NRW-Forschungsverbund "Datensicherheit"
    Schutz elektronischer Güter (mit E. Becker): 1999 - 2002.
  • GIF: German-Israeli Foundation for Scientific Research and Development
    Robustness Aspects of Algorithms (m. U. Feige): 2003-2005.
  • Bundesamt für die Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)
    gem. m. Th. Jansen und St. Fischer (Lübeck):
    Evolutionäre Algorithmen für autonome Systeme (ASA 1), 2007-2009.